Diese Seite drucken

Meinersen

Hier geht es zu den Veranstaltungen

 

 

- Meinersen (53,83 km²)

 

 

 

 

ca. 8.200 Einwohner mit den Ortsteilen: Ahnsen, Böckelse, Hardesse, Höfen, Hünenberg, Meinersen, Ohof ,Päse, Seershausen, Siedersdamm, Warmse

 

 

Traditionsinsel an der Oker, diese besteht aus historischen Gebäuden in parkähnlicher Umgebung mit uraltem Baumbestand. Zu ihr gehören die 1874 nach einem Brand neu errichtete Okermühle (die heute ein Marktforschungsunternehmen beherbergt), das 1765 als Amtshaus erbaute heutige Künstlerhaus, das Amtsschreiberhaus aus dem Jahr 1745, in dem sich heute die Samtgemeindeverwaltung befindet, die alte Amtsschmiede (heute Privatbesitz), das Antiquitätencafé, und das Gebäude des alten Amtsgerichts (auch: „Porthaus“ - heute Privatbesitz).

 

Sehenswürdigkeiten in Meinersen:
Themenweg „Naturerlebnispfad“ an der Oker (ca. 5km), mit vielen Informationen zum Ökosystem Fließgewässer. Der Wanderweg führt auch am alten Okerwehr vorbei auf den Wasserspielplatz. Die „Fischtreppe“ (Fischaufstiegsanlage) an der Oker ist ein in der Region wohl einmaliges Projekt, die dem Lachs die Rückkehr in unsere Gewässer ermöglichen soll.

 

Das blaue Haus

Die beiden Lichtkunstskulpturen „Das blaue Haus“ (Künstlerhaus – nur zu besonderen Anlässen) und „Die Pyramiden von Meinersen“ (Rathaus – Fr.-So. 21:30 Uhr – 01:00 Uhr) des Berliner Künstlers Günter Ries sind echte Hingucker. Postmeilenstein am Rathaus: Ein gleichsam unscheinbarer wie sehr seltener Zeuge vergangener Tage, in unmittelbarer Nähe findet sich das 140cm dicke Stammende eines vor 1.500 Jahren(!) umgestürzten Baumes.

 

 

Kirche Päse

Besuchen Sie den Ortsteil Päse, der 2001 beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ ein Goldmedaille erhielt und 2002 einen weiteren großartigen Erfolg verbuchen konnte: „Gold für Päse !“ hieß es auch beim Europa-Wettbewerb „Entente Florale“.