Einladung zur Auftaktveranstaltung

Gründung eines Bürgervereins zur Herstellung eines Radweges an der L 283 zwischen Ettenbüttel und Leiferde am 02. März um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Leiferde

 

„Bürgerradweg„ zwischen Ettenbüttel und Leiferde

Grundsätzlich liegt die Zuständigkeit zur Neuherstellung eines Radweges parallel einer Landesstraße beim Straßenbaulastträger, hier dem Land Niedersachsen. Allerdings wird dort unterschieden nach Radwegen mit einem vordringlichen Bedarf und dem weiteren Bedarf. Laut des Straßenbauamtes Wolfenbüttel befindet sich der in Frage kommende Radweg auf der Prioritätenliste für den weiteren Bedarf und nicht im vordringlichen Bedarf. Eine Möglichkeit, diesen Radweg „aufrücken“ zu lassen, besteht darin, diesen als „Bürgerradweg“ vom Wirtschaftsministerium anerkennen zu lassen.

Konkret funktioniert dies folgendermaßen:

Engagierte Bürger*innen schließen sich als Bürgerverein zusammen und unterstützen bei der Planung sowie den Grunderwerb eines landesstraßenbegleitenden Radweges. Den Ausbau sowie die Unterhaltung würde dann das Land Niedersachsen übernehmen. Dazu wird ein Bürgerverein gegründet welcher genau dieses Ziel in seine Satzung aufnimmt. Für die Gründung des Bürgervereins hat die Verwaltung juristischen Beistand eingeholt und diesbezüglich bereits Erstgespräche geführt. „Wir müssen diese großartige Chance nutzen, welche uns das Land Niedersachsen bietet“, sagt Samtgemeindebürgermeisterin Karin Single. Am 20.12.22 wurde in der Sitzung des Samtgemeinderates abschließend über die Gründung des Bürgervereins abgestimmt, worüber bereits in den Medien zu lesen sein konnte.